NEUIGKEITEN rund um Hüttenhölscher

Jubiläen, Berufschancen und besondere Besucher: Unser Unternehmen ist immer in Bewegung. Erfahren Sie, was es bei uns Neues gibt und lesen Sie aktuelle Stellenangebote. 

BANG eröffnet Lehrfabrik Industrie 4.0

Hüttenhölscher unterstützt das Ausbildungsnetzwerk BANG beim Aufbau der neuen Lehrwerkstatt.

Das Thema Industrie 4.0 begleitet Hüttenhölscher schon seit vielen Jahren. "Die Idee, die komplexen Industrie 4.0-Vorgänge in einer Lehrwerkstatt nachzustellen, hat uns begeistert", sagt Geschäftsführer Daniel Hüttenhölscher, "deshalb haben wir neben finanziellen Mitteln auch eine Beschlag-Setz-Station für Montageplatten zur Verfügung gestellt." Insgesamt haben sich acht regionale Firmen mit insgesamt 875.000 Euro an der Investition für die "Lehrfabrik Industrie 4.0" bei BANG (Berufliches Ausbildungs Netzwerk im Gewerbebereich) in Verl beteiligt. Weitere Zuschüsse von 400.000 Euro kamen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, dem EU-Sozialfonds sowie vom Land NRW.

Auf 200 Quadratmetern sind drei Arbeitsbereiche entstanden: Dazu gehören die mechanische Fertigung, die Elektrik und die Elektronik mit dem Schaltschrankbau sowie die Industrie 4.0-Insel mit drei weiteren Maschinen für die Fertigung eines kleinen Schranks. Ausgebildet werden können Mechatroniker, Elektroniker für die Betriebstechnik und Elektroniker für die Automatisierung. 

"Die Ausbildung besitzt in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert, deshalb haben wir vor einigen Jahren das Ausbildungsnetzwerk „BANG“ in Verl mitgegründet", erklärt Ausbildungsleiter Johann Willinghöfer. Im Trainingszentrum am Papendiek in Verl finden die handwerkliche Grundausbildung, der Werksunterricht und die Prüfungsvorbereitung statt. "Mit BANG verbinden wir die Vorteile, die Großunternehmen durch eine große Ausbildungswerkstatt haben, mit den praktischen Ansätzen eines mittelständischen Unternehmens. Mit der neuen Lehrwerkstatt kommt noch ein weiterer Bereich dazu, der immer wichtiger wird", sagt Willinghöfer.