Diskussionsrunde – Wissen richtig managen

Wie wichtig Wissensmanagement ist und welche Instrumente Unternehmen man zur Sicherung von Know-how anwenden können, diskutierten Unternehmer aus dem Kreis Gütersloh 2012 in unserem Hause. 

Wissen ist ein wertvolles Gut. Wie dieses am besten innerhalb eines Unternehmens genutzt, konserviert und weitergegeben werden kann, diskutierten im April 2012 mehr als 50 Unternehmer und Führungskräfte aus dem Kreis Gütersloh. Sie waren der Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft „pro Wirtschaft GT“ gefolgt, und besuchten in der Reihe „Innovations.Kreis.GT“ unser Unternehmen. 

Unser Geschäftsführer Daniel Hüttenhölscher zeigte beispielhaft, wie Wissensmanagement in einem mittelständischen Betrieb aussehen kann. Den praktischen Vortrag ergänzte Professor Christoph Brake von der Bielefelder Fachhochschule des Mittelstands. „Wissensmanagement ist ein lebendiger Austausch von Informationen – intern sowie extern“, erklärte Brake. Insbesondere die Frage, wie man ältere Mitarbeiter dazu bringe, ihr Wissen an jüngere Kollegen weiterzugeben, beschäftigte die Unternehmer in der Diskussionsrunde.

Bei der anschließenden Führung durch den Betrieb sahen die Besucher in unseren Montagehallen unter anderem eine Schubkastenmontagelinie mit Roboterhandling sowie eine Fronten-Bohranlage in Aktion.